Forschung & Entwicklung

Trotz ihrer zum Teil einzigartigen Eigenschaften haben keramische Werkstoffe im Vergleich zu den beiden anderen großen Werkstoffklassen der Metalle und Polymere bisher nur in begrenztem Umfang Anwendung gefunden. Eine wesentliche Ursache hierfür ist neben der oft teuren und aufwändigen Herstellung insbesondere die hohe intrinsische Sprödigkeit, das unterkritische Risswachstum als auch die Streuung von Festigkeitswerten bei dieser Werkstoffklasse. Viele Konstrukteure sehen deshalb noch immer von der Verwendung keramischer Werkstoffe ab, auch wenn diese anhand ihres Eigenschaftsprofils eine optimale Lösung darstellen würden.
In sehr vielen Anwendungsbereichen lassen sich die beschriebenen Probleme und Nachteile jedoch durch den Einsatz keramikgerechten Designs, geeigneter Verbindungstechniken als auch die Verwendung von maßgeschneiderten Werkstoffen lösen.

Das Ziel der Entwicklungsabteilung ist es deshalb, die Eigenschaften unserer Keramikwerkstoffe sowie die zur Fertigung keramischer Bauteile verwendeten Fertigungstechniken und -prozesse kontinuierlich weiter zu verbessern, keramikgerechte Designlösungen und Verbindungstechniken zu erarbeiten als auch alternative Formgebungs- und Sintermethoden zu entwickeln. Besonders häufig arbeiten wir zudem an der Entwicklung spezieller, auf eine bestimmte Anwendung maßgeschneiderter Werkstofflösungen, als auch an der Erforschung der werkstoff- und einsatzspezifischen Grundlagen. Dies geschieht zumeist nicht nur intern, sondern in enger Zusammenarbeit sowohl mit unseren Kunden und Anwendern als auch mit kompetenten Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Einen kurzen, beispielhaften Überblick zu unseren aktuellen und öffentlich geförderten Forschungsaktivitäten geben folgende Projekte:

Ceraform
Nitridkristall
Papierkeramik
Rolicer
Innoform
Ultraspan
N-Keramik

Haben Sie ein anwendungstechnisches Problem, für das ein keramischer Werkstoff geeignet erscheint?
 
Benötigen Sie einen maßgeschneiderten Werkstoff für eine spezielle, besonders herausfordernde Anwendung?
 
Haben Sie Ideen für eine gemeinsame, aussichtsreiche Entwicklungsarbeit?
 
 
Sprechen Sie uns an, wir finden Lösungen!

Testen Sie zudem auch unsere Werkstoffdatenbank