Brennhilfsmittel

Siliziumkarbidwerkstoffe eignen sich häufig auch für die →Hochtemperaturtechnik. Neben der hohen Standzeit der Komponenten ist dabei insbesondere von Vorteil, dass aufgrund der hohen spezifischen Festigkeit Brennunterlagen und Gestelle wesentlich dünner ausgeführt werden können.







Damit lässt sich die Beladungsmenge im Ofen erhöhen, der Energieverlust beim zyklischen Aufheizen und Wiederabkühlen reduzieren bzw. höhere Heiz- und Abkühlraten realisieren, so dass eine deutliche Steigerung von Produktivität und Energieeffizienz erreicht werden kann.







Brennhilfsmittel aus nitridgebundenem (NSiC) oder rekristallisiertem SiC (RSiC) bieten neben der Hochtemperatur- und ggf. Korrosionsbeständigkeit zusätzlich den Vorteil einer kundenspezifisch einstellbaren Gasdurchlässigkeit (Permeabilität).