Kalander

Keramische Walzen und Walzenmäntel ermöglichen insbesondere das Mahlen und Feindispergieren feinster, abrasiv wirkender Pigmente, Pulver, plastischer Massen oder Schmelzen in →Kalanderwalzwerken. Wesentliche Vorteile sind vor allem die hohe Abriebbeständigkeit, die deutlich verringerte Kontamination des Produkts als auch die geringe Adhäsionsneigung gegenüber einer Vielzahl von Stoffen. Weiterhin ermöglicht die geringe Dichte der Keramiken eine Steigerung der Energieeffizienz der Mahlprozesse (geringere Massenbeschleunigung).






Jederzeit sind dabei auch höhere Einsatztemperaturen als mit vergleichbaren Komponenten auf metallischer Basis realisierbar.






Oberflächenstrukturierte Kalander lassen sich weiterhin auch zum Prägen, Glätten, Verdichten und Satinieren von Papier und Textilien einsetzen.