Kugelhähne

Keramische Kugelhähne aus Siliziumnitrid oder Siliziumkarbid zeichnen sich durch ihre hohe Standzeit und Wartungsfreiheit bei der Absperrung/Dosierung von Flüssigkeiten, Suspensionen, Schmelzen oder Gasen aus.
Insbesondere die hohe Korrosionsbeständigkeit ermöglicht einen Einsatz für starke Säuren und Laugen im chemischen Apparatebau, während die hohe Härte und Abriebbeständigkeit auch eine Verwendung bei Substanzen erlaubt, die →abrasiv wirkende Stoffe enthalten.
Weiterhin eignen sich Kugelhähne aus Siliziumnitrid auch für Chlor- oder Polysilane, die z.B. zur Herstellung von Reinstsilizium für die Halbleitertechnik oder Photovoltaik möglichst kontaminations- und wartungsfrei abgesperrt und dosiert werden sollen.
Je nach Kunde können Kugelhähne mit vollem oder reduziertem Durchgang gefertigt werden, Größen sind bei FCT bis DN 200 möglich.